Zeitschriften

aus DerMoba, der Wissensdatenbank für Modellbahner
Version vom 27. September 2011, 05:01 Uhr von Detlev Markfort (Diskussion | Beiträge) (Links geändert)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Trennung zwischen Vorbild und Modellbahn ist etwas schwierig, da viele der Zeitschriften beides aufführen - unterschiedlich sind hier die Schwerpunkte.

Periodika

Die folgenden Zeitschriften findet der interessierte Leser regelmäßig im Fachhandel oder im Bahnhofsbuchhandel:

  • Eisenbahnmagazin (em) etwa die Hälfte des Inhaltes ist vorbildbezogen. Mit Neuheiten- und Anzeigenteil. Erscheint monatlich.
  • Miba Höchste Auflage aller Modellbahnzeitschriften, mit Neuheiten- und Anzeigenteil, erscheint monatlich. Neben allgemeinen Anlagenvorstellungen wird in jedem Heft ein Schwerpunktthema (z.B. Kranwagen) ausführlich behandelt.
  • Eisenbahnkurier (EK) Überwiegend vorbildorientiert, aber auch Modellteil enthalten.
  • Eisenbahnjournal (EJ) Überwiegend vorbildorientiert, aber auch Modellteil enthalten.
  • Märklin-Magazin Dem Titel und Ursprung entsprechend richtet sich das Märklin-Magazin in erster Linie an Märklin-Kunden.
  • Die Zeitschrift Mittelpuffer richtete sich an die Freunde schmalspuriger Bahnen. Im Heft wurden sowohl Vorbild- als auch Modellthemen behandelt. Der Mittelpuffer erschien viermal im Jahr. Seit einigen Jahren hat der Mittelpuffer einen Nachfolger. Die Zeitschrift Schmale Spuren Modell & Vorbild behandelt wie einst der Mittelpuffer schmalspurige Themen, wobei im Modellteil der Schwerpunkt eindeutig auf Selbst- und Umbau von rollendem Material liegt.

Einzelausgaben

Viele der bereits oben genannten Verlage bieten auch Sonderhefte zu verschiedenen Anlässen oder Themenschwerpunkten.

Elektronik

Erscheint monatlich. Es sind jedoch nicht in jedem Heft modellbahnrelevante Themen zu finden. Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis gibt Auskunft, ob etwas dabei ist.

Rezensionen